Motorinstandsetzung
Getriebeinstandsetzung

Wenn Motor und Getriebe streiken

Wenn das Getriebe ruckelt und die Gänge sich nicht mehr reibungslos schalten lassen, ist das ein sicheres Anzeichen dafür, dass das Getriebe defekt ist. Startet der Motor nicht mehr und verbraucht plötzlich mehr Öl, deutet das darauf hin, dass am Motor etwas nicht stimmt. Keines dieser Symptome sollte man ignorieren, denn das kann zu Folgeschäden führen, die richtig teuer werden können.

Sowohl bei Defekten am Motor als auch am Getriebe sind die Zahnradprofis der ideale Partner. Die Zahnradprofis sind ein bundesweites Team aus Spezialisten für die Motor- und für die Getriebeinstandsetzung. Ein Anruf genügt und die Zahnradprofis kümmern sich um eine zügige Diagnose von Motor oder Getriebe.

Ein Kfz-Fachbetrieb baut Motor oder Getriebe aus. Dann werden die Bauteile zu einem zertifizierten Instandsetzer gebracht und auf Herz und Nieren geprüft. Sobald feststeht, was kaputt ist, erhält der Kunde einen detaillierten Kostenvoranschlag und eine ausführliche Beratung, was für seinen automobilen Patienten die beste Therapie wäre. Dann wird das schadhafte Teil wieder flott gemacht und in das Fahrzeug eingebaut.

ZahnradProfis

Apropos Fahrzeug: Die Zahnradprofis bieten ihren Service nicht nur für Pkw an, sondern für jede Art von Fahrzeug – vom Auto über den Lkw bis hin zu Booten.

In vielen Fällen ist nur eine Kleinigkeit kaputt, die sich ohne großen Kostenaufwand reparieren lässt. Bei einem größeren Schaden wägen die Zahnradprofis im Gespräch mit dem Kunden ab, ob ein Austauschteil oder eine Instandsetzung vorteilhafter sind.

Die Zahnradprofis stehen für Instandsetzung und damit für Nachhaltigkeit und das Bewusstsein, Ressourcen nicht unnötig zu verschwenden. Daher sind auch die Austauschteile (Getriebe und Motoren) von Profis instandgesetzt.

(Anzeige)